Top 7 Torschützen der Fußball Bundesliga

4.) Manfred Burgsmüller

Tore: 213 in 447 Spielen
Aktiv: 1967-1990

Manfred Burgmüller gehörte zu den wohl flexibelsten Spieler während seiner Karriere in der Bundesliga; er war aggressiv im Sturm und gleichzeitig auch als kompetenter Mittelfeldspieler einsetzbar. Insgesamt war Burgmüller in 17 Bundeliga Saisons 447-mal auf dem Platz und schoss dabei sagenhafte 213 Tore. Sein Einsatz beim SV Werder Bremen während der Saison 1987/1988 war wohl der bemerkenswerteste überhaupt – Damals gelang es der Auswahl von der Weser die erfolgreichen Bayern aus München im wahrsten Sinne des Wortes zu zerlegen. Seine meisten Tore pro Saison schaffte er 1980/1981, 27 an der Zahl. Mit dem SV Werder Bremen gelang ihm der 7. Tabellenplatz im gleichen Zeitraum.

 

3.) Jupp Heynckes

Tore: 243 in 394 Spielen
Aktiv: 1956-1978

Den größten Teil seiner Profifußballerkarriere verbrachte Jupp Heynckes bei Borussia Mönchengladbach, und das währen der sogenannten „Goldenen Jahre“ der Bundesliga in den 60-er und 70-er Jahren. Während seiner Zeit dort gewann Heynckes fünf Mal den Titel Deutscher Meister mit den Fohlen. Er war ein durchaus flexibler Spieler und konnte in seiner Laufbahn in 226 Spielen insgesamt 220 Tore erzielen. Am Ende der Bundesliga Saison 1974/1974 wurde er zum Torschützenkönig der Liga gekürt. Später war er außerdem sehr erfolgreich als Trainer – Mit dem FC Bayern München gelang ihm im Jahr 2013 das Tripple – den Gewinn der Meisterschaft, des DFB Pokals und der UEFA Champions League Titel.